Ihre Ansprechpartner für die Bildungsregion Liezen:

  • Eva Frauscher
  • Edeltraut Foller

 

Das 9. Netzwerktreffen findet im Herbst 2019 in der NMS Irdning statt.

____________________________________________________________________________

Das 8. Netzwerktreffen fand am 21.05.2019 in der VS Stainach-Pürgg in Unterburg statt.

Nach der Begrüßung und der Vorstellung der Schule durch Nicole Reimer-Hillbrandt wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den unterschiedlichsten Bildungseinrichtungen und Organisationen wertvolle und interessante Beiträge geliefert.

  • Die „LINJAs“ Angelina Stadlmann und Anja Wolmuth berichteten über das Konzept ihres Vereins, der in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen Benefizveranstaltungen für Kinder organisiert und diesen so finanzielle Unterstützung bieten kann.

Ihre Philosophie lässt sich kurz und prägnant darstellen:

Hinschauen – Aufstehen – Handeln  – Zeichen setzen – Kreise ziehen

  • Nicole Reimer – Hillbrandt und Martina Fleischmann berichteten über ihr Projekt mit den SuS der VS Stainach-Pürgg gemeinsam mit Peter Alexander Hackmair und dem Künstler Noel Stadelmann in Kooperation mit LINJA.

 

  • Ursula Rantschl und Melanie Stadelmann, VS Schladming, zeigten Impressionen vom bestens organisierten und gut gelungenen Inklusionssportfest am 15.05.2019 in Schladming.
  • Petra Luttenbauer, VS Hausmannstätten, informierte die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in einem professionellen Vortrag über Autismus. Anschließend gab es die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich über Erfahrungen auszutauschen.

____________________________________________________________________________

Das 7. Netzwerktreffen in Schladming war wiederum mit spannenden Inhalten gefüllt.

Die Schulleiterin Daniela Kollau Rainer lieferte kurz die Eckdaten zu ihren beiden Schulen (VS Schladming und VS Untertal).

In der VS Schladming gibt es eine Sprachförderklasse. Über die große Herausforderung der Organisation und der Führung dieser erzählte die Klassenlehrerin Melanie Stadelmann. Sie berichtete über den digitalen muttersprachlichen Unterricht, über die verschiedenen Formen der Beurteilung und Leistungsfeststellung. Zum Einsatz kommen dabei das Messinstrument zur Kompetenzanalyse, MIKA D, USB DaZ, individuelle Förderpläne und natürlich auch persönliche Mitschriften der kompetenten Pädagogin. Sie zeigte sehr viele Unterrichtsmaterialien, die für den Einsatz in dieser besonderen Klasse geeignet sind und selbstverständlich auch in anderen Klassen verwendet werden können.

Wie die gelebte Inklusion in der VS Untertal aussieht, berichtete die Pädagogin Sandra Quitt in sehr anschaulicher und fundierter Weise. Sie sprach über das Lernen in peer groups, das sich in allen Bereichen des Schullebens widerspiegelt und sich sehr bewährt.

Die Pädagogin Ursula Rantschl berichtete über ihre spannende und herausfordernde Arbeit als Verantwortliche im Bereich des Inklusionssports. Das Motto lautet: „Sport für alle und mit allen“. Der Inklusionssportkalender und im Speziellen das sich in Planung befindliche Inklusionssportfest in Schladming am 15.05.2019 war ausführliches Thema ihrer Ausführungen.

___________________________________________________________________________

Am 03.12.2018 fand das 5. Netzwerktreffen in der VS Altaussee statt.

Karl Bäck (atempo) informierte über digitale Tools und Apps für den inklusiven Unterricht. Die TeilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, die Apps und Tool vor Ort auszuprobieren.

Frau VD Michaela Loitzl und ihr Team berichteten über die gelebte Inklusion an der VS Altaussee. An Hand von praktischen Beispielen zu den Themen Integration, Sprachheilunterricht, DAZ  und GTS bekamen die TeilnehmerInnen Einblicke in die Arbeit an der VS Altaussee. Ein reger Austausch und eine hervorragende Bewirtung rundeten den Nachmittag ab.

_______________________________________________________________________

Das 4. Netzwerktreffen fand am 07.06.2018 im ZIS Gröbming statt.

VD Daniela Warter berichtete über die Schwerpunktthemen zur inklusiven Schulentwicklung an der VS Gröbming.

Zentrale Punkte dabei sind die „Technische und Digitale Bildung“ und die „Gesundheitserziehung“ in Zusammenarbeit mit einem dreiköpfigen Ärzteteam.

Anschließend gab uns Frau SL Kathrin Greimel einen Einblick in die Arbeit mit beeinträchtigten Kindern am ZIS Gröbming und die Kooperationen mit verschiedenen Bildungseinrichtungen der Region, so auch der NMS Gröbming und der VS Gröbming.

Die anwesenden Pädagoginnen und Pädagogen fanden genügend Raum und Zeit, um Fragen zu stellen und einander in verschiedenen Themen zur Inklusion auszutauschen.