Das „Netzwerk Inklusive Bildung“ versteht sich als Austauschplattform steirischer inklusiver Bildungseinrichtungen. 

In einem Bildungsnetzwerk treffen sich Menschen, um ihr Handlungsrepertoire im pädagogischen Alltag zu erweitern und Unterstützung in persönlichen und schulbezogenen Entwicklungsprozessen zu erhalten. Relevante Fragestellungen, die im komplexen Geschehen des pädagogischen Alltags einer Einzelinstitution oft nicht  beantwortet werden können, werden gemeinsam mit Kolleg*innen anderer Bildungseinrichtungen bearbeitet. Gemeinsam sind den Institutionen eines Netzwerks pädagogische Grundüberzeugungen und der Wille, Entwicklung als kooperativen Prozess unterschiedlicher Institutionen zu begreifen.  

Huber, Ahlgrimm & Hader-Popp, 2012

Unser Ziel ist die Vernetzung und Zusammenarbeit verschiedener Personen und Institutionen im Bereich der Inklusiven Bildung.

 

    

 

 

Für die Pädagogische Hochschule Steiermark:
Dr. Andrea Holzinger (E-Mail)
Für die Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz:
David Wohlhart (E-Mail)
Für das Netzwerk Schule im Aufbruch:
Daniela Longhino (E-Mail)