Am 29.01.2019 trafen sich 150 Menschen zum ersten steirischen Netzwerktag in der Aula der Pädagogischen Hochschule Graz.

Horst Lichtenegger, Gernot Lenk und David Wohlhart stimmten mit dem von Horst Lichtenegger  getexteten und komponierten Song „Behalte deine Träume“ auf das Thema der Veranstaltung ein. Ein weiteres Highlight war die visuelle Begleitung des gesamten Nachmittags durch Robert Six:

Im Anschluss folgte ein Impulsvortrag von Ali Mahlodji, Gründer der Berufsorientierungsplattform Whatchado, EU-Jugendbotschafter und Trendforscher beim Zukunftsinstitut. Er engagiert sich sehr für Bildung und arbeitet immer wieder mit dem Netzwerk Schule im Aufbruch zusammen.

Ali Mahlodji hat ausgehend von seinen eigenen vielfältigen Erfahrungen darüber gesprochen, wie wichtig es ist, jungen Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit gerecht zu werden. Nur so können wir ihnen dabei helfen, ihre Stärken zu erkennen und ihre Potenziale zu nützen. Und das Kennen und Nutzen der eigenen Stärken und Potenziale schafft die Basis für ein erfülltes Leben.

Ali Mahlodji ist ein ganz besonderer Mensch, der sich nicht weniger vorgenommen hat, als die Welt zu retten. Sich selbst bezeichnet er als Chief Storyteller und Superhelden. Seine Herangehensweise an die Rettung der Welt lässt sich mit einem kurzen Zitat von ihm beschreiben:

Ja, ich werde die Welt retten!

Wenn ich es schaffe, auch nur einem Menschen eine Perspektive aufzuzeigen, dann habe ich das Weltbild dieses Menschen zum Positiven verändert und damit das Schicksal und die Zukunft dieser Person gerettet.

Auch in der Inklusion geht es darum, die einzelnen Menschen zu sehen, ihnen Perspektiven aufzuzeigen und damit ein positives Selbstbild zu unterstützen. Nach der Pause fanden sich die Teilnehmerinnen an neun Thementischen zusammen, um über Wege und Möglichkeiten gelungener Inklusion zu diskutieren.

Um 18 Uhr gingen die Teilnehmenden bestärkt und voller neuer Ideen nach Hause, um in Ihren Bildungsregionen bei den kommenden Netzwerktreffen damit weiter zu arbeiten.

Herzlichen Dank an das gesamte nib-Team für die Organisation dieses rundherum gelungenen Tages!